Maibaum aufstellen

Der Wachauer Trachten- und Heimatverein Krems-Stein stellte zum 50 Jahrejubiläum einen Maibaum nach alter Tradition mit Muskelkraft auf. Die Männer des Vereines, die Freiwillige Feuerwehr Krems und einige Zuseher mussten ordentlich die Ärmel hochkrempeln, um den 20 Meter langen Baum in die Senkrechte zu bringen. Der Mann in der weißen Jacke strapazierte zwar nicht seine Hände, dafür aber um so mehr seine Stimme mit den lauten HAU-RUCK rufen. Als der Platz geräumt und die Rot-Weis-Rote Flagge am Wipfel des Baumes flatterte, führten Kinder und Jugendliche des Vereines Volkstänze in originaler Wachauer Tracht vor. Der Himmel hatte großes Verständnis mit der Veranstaltung, denn er schob immer wieder die drohenden schwarzen Wolken beiseite.